Branchenmonitoring, Gutachten und Ausbildungsstättenplan Gesundheitsfachberufe RLP

Laufzeit

November 2020 - April 2023

Kurzbeschreibung

Im ersten Teilprojekt hat das IWAK zunächst die Arbeitsmarktlage im Jahr 2020 für sämtliche bundes- und landesrechtlich geregelten Gesundheitsfachberufe in den Regionen des Bundeslandes Rheinland-Pfalz analysiert.Die Ergebnisse sind auf dem Webportal des Branchenmonitoring veröffentlicht (siehe unten). Im zweiten Teilprojekt wurden Prognosen für die Angebots- und Nachfrageentwicklung bis 2035 gerechnet. Die Ergebnisse wurden Anfang Februar 2022 in einer Sitzung des Fachbeirats zum Projekt diskutiert, sie sind jedoch noch nicht freigegeben.

Im Frühjahr 2022 wird das IWAK eine Bestandsaufnahme über die Ausbildungslandschaft für die Gesundheitsfachberufe in Rheinland-Pfalz erstellen. Ergebnisse werden im Sommer 2022 vorliegen. Auf der Basis der Projektergebnisse wird anschließend der Ausbildungsstättenplan als Teil des Landeskrankenhausplans aktualisiert.

Forschungsmethodisch verknüpft das IWAK im Projekt Primär- und Sekundärdaten. Die aktuelle Nachfrage nach Fachkräften wird über eine Befragung der Leistungserbringer ermittelt (Frühjahr 2021). Das Angebot an Fachkräften konnte dagegen über Sekundärstatistiken abgebildet werden. Auch für die Bestandsaufnahme Ausbildungsstätten ist wieder eine Befragung von Schulen und Krankenhäusern geplant (Frühjahr 2022).

Auftraggeber ist das rheinland-pfälzische Ministerium für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung. Über einen Projektbeirat sind alle wichtigen Akteursgruppen im Gesundheitswesen und in der Pflege (Politik, Kostenträger, Verbände der Einrichtungsträger, Berufsverbände, Gewerkschaft, Regionaldirektion u.v.m.) in die Projektdurchführung eingebunden.

Dr. Oliver Lauxen