Betrieb des Monats November 2021- Wege aus der Pandemie: Restaurant Sitte

Bereits seit August 2020 werden im Auftrag der Stabstelle Fachkräftesicherung in Hessen im Format "Betrieb des Monats" Beispiele aus kleinen und mittelständischen Betrieben vorgestellt. Diese zeigen, wie erfolgreiche Fachkräftesicherung während der Pandemie aussehen kann. Ab November 2021 wird der inhaltliche Fokus dieser Beispiele guter Praxis verändert: Dann zeigen die "Betriebe des Monats", wie sie sich heute in ihrer Fachkräftesicherung für ihren Weg aus der Pandemie und darüber hinaus aufstellen. In den Videos berichten hessische Betriebe von den  bisherigen Lehren aus der Pandemie und den Aktivitäten, die den Weg in die Zukunft ebnen sollen. Die Beispiele veranschaulichen, wie Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber sich attraktiv für die Zukunft aufstellen und zugleich nachhaltig Fachkräfte sichern können.

Der Betrieb des Monats November 2021 ist das Restaurant Sitte aus Darmstadt. Im Video werden zukunftsorientierte Strategien zur Fachkräftesicherung der besonders betroffenen Gastronomiebranche vorgestellt. LINK  zum Video.

18. Hessischer Regionaldatenreport erschienen

Die Meldungen über Kurzarbeit steigen im November 2021 auf der Ebene der Betriebe weiter an, der Anstieg der Neuanzeigen nach Personen sinkt hingegen. Die Tendenz, dass der Arbeitslosenbestand seit Beginn des Jahres 2021 abnimmt, setzt sich im November fort. Der Arbeitslosenbestand liegt damit nur noch knapp 5.000 Personen über dem Niveau vor der Covid-19-Pandemie. Die Zahl der gemeldeten offenen Stellen entwickelt sich dynamisch und regional spezifisch. Hier gilt es die Kreise und kreisfreien Städte individuell zu betrachten. Zum Regionaldatenreport.

Überregionaler Hessischer Zukunftsdialog 2021 - MOBIL & DIGITAL: Arbeitgeberattraktivität verbessern und Fachkräfte nachhaltig sichern in den Regionen Hessens

Die Veranstaltung fand am 3. November statt.

Zur Dokumentation. Zur Pressemitteilung.

LUNCH-TALK am 19. November: Pflegende Angehörige und sogenannte ‚24-Stunden-Betreuer*innen‘ – Lücken und Potentiale in der Versorgungsstruktur

Zur Vortrag vom IWAK - Dr. Verena Rossow

Zum Vortrag vom Deutschen Verein - Dr. Anna Sarah Richter

Abschlussveranstaltung "Branchenmonitoring Gesundheitsfachberufe RLP"

Am 17. Dezember 2021 findet zwischen 10-12 Uhr die virtuelle Abschlussveranstaltung zum "Branchenmonitoring Gesundheitsfachberufe Rheinland-Pfalz" statt. Präsentiert werden neue Ergebnisse zur Arbeitsmarktlage in einer Vielzahl von Gesundheitsfachberufen. Für mehr Informationen siehe: Veranstaltungen

17. Hessischer Regionaldatenreport erschienen

Die Meldungen über Kurzarbeit steigen im Oktober 2021 auf der Ebene der Betriebe wieder an, der Anstieg der Neuanzeigen nach Personen verliert jedoch an Fahrt. Die Tendenz, dass der Arbeitslosenbestand seit Beginn des Jahres 2021 abnimmt, bestätigt auch der Oktober. Der Arbeitslosenbestand liegt damit nur noch 10.000 Personen über dem Niveau vor der Corona-Pandemie. Auch die Arbeitsmarktdynamik in Hessen nimmt wieder zu, was der Anstieg der Zahl der offenen Arbeitsstellen veranschaulicht. Die Zunahme der Anteile an unbesetzten Berufsausbildungsstellen sowie der Anteile an unversorgten Bewerber*innen im Vergleich zur Zeit vor der Pandemie zeigt sich in den meisten jedoch nicht in allen Regionen Hessens. Unterschiedlich betroffen sind weiter die einzelne Berufsbereiche. Zum Regionaldatenreport.

IAB-Betriebspanel Hessen: Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Flexibilisierung von Beschäftigungsverhältnissen

Obwohl atypische Beschäftigungsformen den Arbeitgebern verschiedene Möglichkeiten zur Flexibilisierung von Arbeitsverhältnissen bieten, nahmen diese im Zuge der Pandemie mehrheitlich ab. Vor allem in wirtschaftlich negativ betroffenen Betrieben wurden geringfügige Beschäftigung und Leiharbeitskräfte abgebaut, um so die Stammbelegschaft besser abzusichern. Gleichzeitig konnten durch die Anpassungen von Arbeitszeitkonten und den vermehrten Einsatz von Home Office Beschäftigungsverhältnisse zeitlich und räumlich flexibler gestaltet werden.

Diese und weitere Ergebnisse zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Flexibilisierung von Beschäftigungsverhältnissen finden sich im 4. Report zum IAB-Betriebspanel Hessen 2020. Die Ergebnisse basieren auf einer Befragung von mehr als 1.000 Betrieben zwischen Juli und November 2020.

Zur Pressemeldung, zum Report, zur Infografik

Hessischer Pflegemonitor - Neue Ergebnisse

Die 8. Welle des Hessischen Pflegemonitors ist abgeschlossen. Seit heute Abend stehen neue Arbeitsmarkt- und Ausbildungsdaten auf der Internetplattform des Pflegemonitors zur Verfügung: Zum Hessischen Pflegemonitor. Trotz der Ausweitung von Ausbildungskapazitäten in der Pflege und einem Corona-bedingten Einbruch der Nachfrage in der ambulanten Pflege reichte das Angebot an Pflegekräften im Jahr 2020 nicht aus, die Nachfrage der Arbeitgeber zu decken. Pressemeldung des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration

Eine Präsentation der Ergebnisse des Hessischen Pflegemonitors wird im virtuellen IWAK-Lunchtalk am 10. Dezember 2021 erfolgen. Einladung und Zugangsdaten

Überregionaler Hessischer Zukunftsdialog 2021 - MOBIL & DIGITAL: Arbeitgeberattraktivität verbessern und Fachkräfte nachhaltig sichern in den Regionen Hessens

Die Veranstaltung fand am 3. November statt. Zur Einladung und zum Programm. Zur Pressemitteilung.

Eine Dokumentation dazu wird folgen.

 

LUNCH-TALK am 29. Oktober - Ländliche Räume so vielfältig wie das Sichern von Fachkräften vor Ort

Zur Präsentation: Ländliche Räume so vielfältig wie das Sichern von Fachkräften vor Ort - Dr. Christa Larsen, IWAK
Zur Präsentation: Aktionsplan „Starkes Land – Gutes Leben“ - Renate Labonté, Stabstelle Ländliche Räume HMUKLV