Befragung zur Digitalisierung der Lernort-Kooperation in Hessen

Mehr Informationen dazu finden Sie unter folgendem LINK.

14. Hessischer Regionaldatenreport erschienen

Die Meldungen über Kurzarbeit nehmen auch im Juni 2021 weiterhin ab, besonders stark in der Stadt Frankfurt. In beiden Rechtskreisen SGB II und SGB III sind die Abgänge aus Arbeitslosigkeit zwischen Mai und Juni 2021 rückläufig, allerdings bestehen deutliche Unterschiede zwischen den Regionen. Die Zahl der offenen Stellen entwickelt sich weiter positiv und die Arbeitsmarktdynamik nimmt wieder Fahrt auf. Hessenweit waren im Juni 2021 insgesamt 6,2 % weniger Berufsausbildungsstellen gemeldet als im Vorjahr. In einigen Regionen entwickelt sich die Zahl der Berufsausbildungsstellen und/oder die Zahl der Bewerber*innen dennoch positiv.

Zum Regionaldatenreport

Lunch-Talk: Digitalkompetenzen aufbauen - Impulse für die Weiterentwicklungen setzen!

Zum Vortrag aus IWAK-Projekten, zum Vortrag von Provadis und Zur Pressemitteilung aus dem dritten Lunch-Talk am 9. Juli 2021.

Betrieb des Monats im Juli 2021: Parkhotel Emstaler Höhe

Das virtuelle Praxisformat „Betrieb des Monats“ des Hessischen Zukunftsdialogs stellt im Juli das Parkhotel Emstaler Höhe vor. Seit August 2020 stellt sich monatlich ein mittelständischer Arbeitgeber aus Hessen per Video vor und berichtet von seinen erfolgreichen Aktivitäten zur Fachkräftesicherung in der aktuellen Situation. Im neuen Video informiert das Parkhotel aus Bad Emstal als Betrieb des Monats über innovative Strategien zur Fachkräftesicherung in der von der aktuellen Situation besonders betroffenen Hotel- und Gastronomiebranche. Das Format wird damit nach einem Jahr und zwölf Videos mit einem besonderen Dank an allen teilgenommenen Betrieben und an allen Interessenten beendet. LINK zum Video.

IAB-Betriebspanel Hessen: Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Aus- und Weiterbildung

Die Pandemie hat Einfluss auf das Engagement der hessischen Betriebe in Aus- und Weiterbildung. Zum Zeitpunkt der Befragungen im Sommer 2020 hatten weniger Betriebe als in den Vorjahren bereits Ausbildungsverträge für das kommende Ausbildungsjahr abgeschlossen. Trotz Pandemie haben die Betriebe jedoch 70 Prozent ihrer Ausbildungsabsolventen in ein reguläres Beschäftigungsverhältnis übernommen. Dies war der zweithöchste Wert seit 2001. Betriebliche Weiterbildungsaktivitäten sind im 1. Halbjahr 2020 jedoch regelrecht eingebrochen. Nur noch ein Drittel der Betriebe förderten Weiterbildungen, im 1. Halbjahr 2019 tat dies noch die Hälfte. Viele Betriebe setzten erstmals auf digitale Formate und E-Learning.

Diese und weitere Ergebnisse zu den Auswirkungen der Pandemie auf die betriebliche Aus- und Weiterbildung finden sich im 2. Report zum IAB-Betriebspanel Hessen 2020. Die Ergebnisse basieren auf einer Befragung von mehr als 1.000 Betrieben zwischen Juli und November 2020.

Zur Pressemeldung, Zum Report, Zur Infografik

Betrieb des Monats im Juni 2021: Musikzentrale

Das virtuelle Praxisformat „Betrieb des Monats“ des Hessischen Zukunftsdialogs stellt im Juni den Kulturbereich vor. Seit August 2020 stellt sich monatlich ein mittelständischer Arbeitgeber aus Hessen per Video vor und berichtet von seinen erfolgreichen Aktivitäten zur Fachkräftesicherung in der aktuellen Situation. Im neuen Video informiert die Musikzentrale aus dem Raum Gießen-Wetzlar als Betrieb des Monats über zukunftsweisende Strategien in einem von der aktuellen Situation besonders betroffenen Bereich aus der Musikbranche. LINK zum Video.

Lunchtalk: Fachkräftemangel in der ambulanten Pflege

Knapp 70 Personen haben am IWAK-Lunchtalk am 18.06.2021 teilgenommen. Anhand von Daten aus dem Hessischen Pflegemonitor konnte Dr. Oliver Lauxen zeigen, dass der Pflegekräftemangel ambulante Pflegedienste besonders hart trifft. Marion Hersina (Der Paritätische Hessen) ergänzte den Vortrag mit Impulsen aus der Praxis und aus der Arbeit der Wohlfahrtsverbände. Zu den Folien Lunchtalk Pflegemonitor

13. Hessischer Regionaldatenreport erschienen

Der Trend zur Abnahme der Meldungen über Kurzarbeit seit Jahresbeginn setzt sich auch im Mai 2021 fort. Die Zugänge in Arbeitslosigkeit sind im Vergleich zum Vormonat wieder rückläufig. Die Abgänge aus Arbeitslosigkeit liegen weiterhin über dem Niveau der Zugänge, so dass sich der Bestand an Arbeitslosen weiter verringert. Hessenweit wurden im Mai 2021 insgesamt 7,7 % weniger Berufsausbildungsstellen gemeldet als im Vorjahr. In einigen Regionen entwickelt sich das Ausbildungsgeschehen dennoch positiv.

Zum Regionaldatenreport

Vielfalt in der Wetterau – Monitor zu Bevölkerung, Arbeit und Bildung steht aktualisiert zur Verfügung

Die Partizipation von Menschen mit ausländischen Wurzeln in Arbeitsmarkt, Wirtschaft und Bildungssystem im Wetteraukreis wird anhand von Einzelindikatoren sowie von Indizes kontinuierlich beschrieben. Veränderungen, auch als Effekte von politischem Handeln und Maßnahmen, können im Zeitverlauf erkannt werden. Zum Monitor

Lunch-Talk - Neujustierung der Fachkräftesicherung?