Auswirkungen der Pandemie – vier regelmäßige Informationsformate

Wie wirkt sich die Pandemie auf Arbeitsmarkt, Beschäftigung, Ausbildung, Weiterbildung, Digitalisierung und regionale Kooperationen aus? Wie ist die Inanspruchnahme von Hilfen? Vier zielgruppenspezifische Informationsformate geben Auskunft - LINK

Betrieb des Monats im März 2021: Jens Jonsson Fleischhandwerk

Das virtuelle Praxisformat „Betrieb des Monats“ des Hessischen Zukunftsdialogs gibt im März spannende Einblicke in die Lebensmittelbranche. Seit August 2020 stellt sich monatlich ein mittelständischer Arbeitgeber aus Hessen per Video vor und berichtet von seinen erfolgreichen Aktivitäten zur Fachkräftesicherung in der aktuellen Situation. Im neuen Video berichtet das Fleischhandwerk Jens Jonsson aus Kassel als Betrieb des Monats über die Herausforderungen und Lösungen einer besonders betroffenen Branche. LINK zum Video.

Rahmencurriculum "QUALIFIZIERT INTEGRIERT"

Zusammen mit der Caritas AKADEMIE St. Vincenz, dem Ketteler Krankenhaus und dem St. Josefs-Hospital hat das IWAK ein Rahmencurriuculum für (Nach-)Qualifizierungsmaßnahmen für aus dem Ausland zugewanderte Pflegefachpersonen erarbeitet. Für zehn Module werden Lernziele, Lerninhalte und praktische Lernaufgaben beschrieben. Zudem enthält das Rahmencurriculum didaktische Anregungen für die Bildungsarbeit mit zugewanderten Pflegefachpersonen. Broschuere_Rahmencurriculum_Qualifiziert_Integriert

Befragung im Hessischen Pflegemonitor gestartet

Seit heute läuft die Befragung der hessischen Kliniken, Pflegeeinrichtungen, Pflegeschulen und Weiterbildungsstätten für den Hessischen Pflegemonitor. Die Befragung der Leistungserbringer dient der Erfassung der Nachfrage nach Pflegekräften und der Erhebung von Stellenbesetzungsproblemen. Darüber hinaus wird der Einsatz von Leiharbeitskräften untersucht. Die Befragung der Pflegeschulen wird zentrale Informationen zur Lehrkräftesituation, zur Stellenbesetzungssituation und zum zukünftigen Lehrkräftebedarf liefern.

Ergebnisse der vorangegangenen Erhebungswellen des Hessischen Pflegemonitors finden Sie unter www.hessischer-pflegemonitor.de.

Fachkräftestudien im Gesundheitswesen in Vorbereitung

Derzeit bereitet das IWAK Befragungen von knapp 10.000 Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen in Hessen und Rheinland-Pfalz vor. Am 23. Februar startet die mittlerweile neunte Erhebungswelle des "Hessischen Pflegemonitors". Am 02. März beginnt die Befragung im "Branchenmonitoring Gesundheitsfachberufe Rheinland-Pfalz". Erfasst wird die Arbeitsmarktlage in den Regionen der beiden Bundesländer im Jahr 2020 sowie die Lehrkräftesituation in den Ausbildungsstätten.

Wie trägt Entgeltgleichheit zur Arbeitgeberattraktivität bei?

Diese Frage steht im Mittelpunkt einer Veranstaltung, bei welcher verschiedene Betriebe aus Ihrer Praxis berichten. Die Veranstaltung findet am 17. März von 9.30 bis 12.00 Uhr virtuell statt. Zum Programm und zur Anmeldung

9. Hessischer Regionaldatenreport erschienen

Der neue Hessische Regionaldatenreport enthält Daten zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die regionalen Arbeitsmärkte in Hessen. In den beiden vergangenen Monaten haben monatlich 3 Prozent der hessischen Betriebe Kurzarbeit angezeigt. Mit länger andauerndem Lockdown verbreitet sich Kurzarbeit insbesondere im Einzelhandel.

Zum Regionaldatenreport

Betrieb des Monats im Februar 2021: PhysioWorld MOVE + CURE

Das virtuelle Praxisformat „Betrieb des Monats“ des Hessischen Zukunftsdialogs gibt im Februar interessante Einblicke in den Bereich Physiotherapie. Seit August 2020 stellt sich monatlich ein mittelständischer Arbeitgeber aus Hessen per Video vor und berichtet von seinen erfolgreichen Aktivitäten zur Fachkräftesicherung in der aktuellen Situation. Im neuen Video berichtet die PhysioWorld MOVE + CURE aus Frankfurt als Betrieb des Monats über Lösungen im Bereich medizinisch notwendiger Behandlungen. LINK zum Video.

Arbeitgeberattraktivität durch Entgeltgleichheit zwischen Frauen und Männern - der wichtige Beitrag der Hessischen Wirtschaft zur Geschlechtergerechtigkeit

Die Veranstaltung findet am 17. März 2021 von 9.30 bis 12.00 Uhr virtuell statt.

Die Einladung und Programm erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt. Weitere Auskünfte können Sie von Dr. Christa Larsen erhalten.

IWAK-Newsletter 1/2021 erschienen

Im aktuellen IWAK-Newsletter 1/2021 finden Sie Neuigkeiten zu Projekten, Forschungsergebnissen, Veröffentlichungen und Veranstaltungen des IWAKs.