Wissenschaftliche Prozessbegleitung der Initiative ProAbschluss des Landes Hessen

Fachliche Begleitung des Aufbaus und der Aktivierung einer Beratungs- und Angebotsstruktur zur Nachqualifizierung in Hessen

Laufzeit

Seit 01.01.2015

Kurzbeschreibung

Eine erfolgsversprechende betriebliche Strategie zur Sicherung und Gewinnung qualifizierten Personals kann die Nachqualifizierung sein.

Im Rahmen der „Fachlichen Unterstützung des Aufbaus einer Nachqualifizierungsstruktur und der Etablierung einer bedarfsgerechten und zukunftsorientierten Nachqualifizierungspraxis in Hessen“ unterstützt und begleitet IWAK die Aktivitäten der Hessischen Initiative „ProAbschluss“. Das Institut führt ein Mapping durch, das u.a. fachliche Beratung sowie reflektierende Begleitung für die steuernden und umsetzenden Akteure im Rahmen der Initiative beinhaltet.

Im Jahr 2020 werden im Rahmen der Initiative "ProAbschluss" regionale Planungswerkstätten durchgeführt und mit deren Hilfe die Problemlagen der hessischen kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in Bezug auf Qualifizierung und Kompetenzentwicklung eruiert sowie Lösungen entwickelt. KMU sind heute und in Zukunft zunehmend mit Entwicklungen konfrontiert, welche kontinuierlich Maßnahmen zur Sicherung der Arbeitsfähigkeit ihrer Belegschaften erfordern: die Zahl der auf dem Arbeitsmarkt verfügbaren Personen erweist sich nicht zuletzt demographisch begründet noch bis in die 2030er Jahre hinein als rückläufig, zunehmend wird ein Fachkräftemangel erkennbar; die Differenzierung von Belegschaften und weitere Entwicklungen, die mit Digitalisierung und Globalisierung einhergehen, stellen besonders kleine und mittlere Unternehmen und deren Personalabteilungen bzw. Personalverantwortliche vor die Herausforderung, Kompetenzentwicklung und Anpassungsqualifizierungen bei zunehmend heterogener werdenden Voraussetzungen umzusetzen. Gerade Personalabteilungen in kleinen und mittleren Unternehmen haben jedoch oftmals nur geringe Ressourcen im Vergleich zum Personalmanagement von Großunternehmen. Mit den regionalen Planungswerkstätten 2020 wird durch das IWAK ein Prozess begleitet, der darauf abzielt, zu eruieren, welche Problemlagen in den hessischen KMU in Bezug auf Qualifizierung und Kompetenzentwicklung bestehen und welche Rahmenbedingungen erforderlich sind, damit tragfähige Lösungen entwickelt und seitens der Unternehmen umgesetzt werden können. Der durch das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen geförderte und durch IWAK begleitete Prozess wird partizipativ unter Einbezug der regionalen Wirtschaftsförderungen mit Personalverantwortlichen aus hessischen KMU in regionalen Clustern der Planungswerkstätten umgesetzt.

Downloads

Mehr anzeigen