Prozess­basierte Inte­gra­ti­on mensch­li­cher Er­war­tun­gen in di­gi­ta­li­sierten Ar­beits­wel­ten - PRIME

Laufzeit

01.03.2020 bis 28.02.2023

Kurzbeschreibung

PRIME zielt auf die Entwicklung einer innovativen und prozessorientierten Arbeitsform auf Basis einer digitalen Plattform (im Sinne eines Assistenzsystems) zur Realisierung personenzentrierter, situativ anpassbarer Arbeitsprozesse. Unter Berücksichtigung der besonderen Anforderung der Interaktionsarbeit, sozialer, menschzentrierter und arbeitstechnischer Kriterien wird die digitale Plattform methodisch ergänzt, um im Sinne eines lernförderlichen Systems die Umsetzung einer neuen Arbeitsform zu unterstützen. Dadurch sollen Beschäftigte während belastender Situationen im Rahmen von Interaktionsarbeit bei Bedarf gezielt unterstützt und entlastet werden. Diese ermöglicht eine neue, durch Digitalisierung unterstützte Art der Interaktion von öffentlichen Institutionen, Kommunen, Unternehmen, Beschäftigten, Bürgern und Kunden.